Wir sind ein Familienbetrieb auf der Ostalb, der seit 1987 Pferdesport betreibt. Angefangen haben wir mit einem Welshpony namens "Falco", auf dem wir das Reiten lernten.Nachdem wir größer geworden sind und das Pony uns zu klein wurde, entschieden wir uns für einen Württemberger Wallach "Poco". Der Züchter von Poco hatte den Wallach schon eingefahren und bot uns an, uns das Fahren beizubringen. Da der Fahrsport bei uns sehr große Begeisterung weckte, entschieden wir uns bald einen weiteren Württemberger Wallach "Alex" zu kaufen.

Im Laufe der Jahre hat sich besonders Roland für den Fahrsport stark gemacht. Nach Erhalt des bronzenen Fahrabzeichens waren wir auf verschiedenen Turnieren erfolgreich. Im Jahr 2000 machte sich Roland als Zimmerer selbständig , somit war ein Turniersport aus zeitlichen Gründen nicht mehr möglich. Aus diesem Grund entschieden wir uns 2006 mit der Zucht von Schwarzwäldern zu beginnen und den Turniersport aufzugeben.

Zuerst erwarben wir zwei Schwarzwälder Stuten , "Heidi" und "Helena". Ihr umgängliches, ruhiges und gutmütiges Temperament hat uns besonders begeistert. So haben wir uns 2007 entschlossen noch zwei 3-jährige Schwarzwälder Stuten, "Ronja" und "Mara"  zu kaufen. Als die zwei 3-jährigen Stuten problemlos eingefahren waren, konnten wir bei der Hochzeit unserer Schwester Maria 4-spännig anspannen.

Das erste Fohlen erblickte 2008 das Licht der Welt. Natürlich läßt sich auch unsere große Leidenschaft, das Fahren, mit den Schwarzwäldern gut verwirklichen. Unsere Stuten sind alle ein-, zwei-, und vierspännig gefahren. Mit dem Schwarzwälder Kaltblut ist es auch kein Problem besondere Anspannungsarten wie Tandem, Rondom und Einhorn auszuprobieren. Neben dem Fahren werden unsere Stuten auch geritten und voltigiert. Die Teilnahme an den Pferdemärkten in Ellwangen, Gaildorf , Leonberg und Laupheim stehen alljährlich auf unserem Programm. Gerne fahren wir auch bei Festumzügen und Hochzeiten.

Dieses Jahr 2022 erwarten wir 6 Fohlen.